Prozessautomatisierung 2 | 21

Energieströme im Griff

OPTIMAX senkt Betriebskosten und CO₂-Emissionen

Systematisches Energiemanagement wird für die Prozessindustrie immer wichtiger. Gerade energieintensive Unternehmen profitieren von intelligenten Systemen, die ihre Energieströme überwachen und steuern. Schließlich sind sie nicht nur stark von den steigenden Energiepreisen betroffen, die einen großen Teil ihrer Betriebskosten ausmachen. Sie stehen zudem vor der Herausforderung, ihre CO₂-Emissionen deutlich zu reduzieren. ABB Ability Energie­management OPTIMAX for Sites unterstützt Produktionsbetriebe dabei, ihren Energieeinsatz intelligent, effizient und ressourcenschonend zu gestalten. So können sie ihre Betriebskosten senken und die Anforderungen des Klimaschutzplans der Bundesregierung erfüllen.

OPTIMAX überwacht alle für die Produktion relevanten Energieformen. Das System bietet ein kontinuierliches Lastmanagement und steuert vorausschauend Erzeugung, Verbrauch und Speicherung. Die intelligente Energiemanagementlösung berechnet dabei auf Basis von Wetter- und Lastprognosen die optimalen Energieflüsse und gleicht Abweichungen oder Bedarfsspitzen in Echtzeit aus. Mit der prognosebasierten Optimierung des Anlagenbetriebs können Unternehmen den Eigenversorgungsanteil ihrer Produktion deutlich erhöhen, etwa durch Solarstrom oder Windkraft.

„Mit OPTIMAX werden alle Energieströme transparent, in Echtzeit kontrollierbar und optimal gesteuert.“

Bruno Theimer, Leiter Vertrieb Power Generation & Water bei ABB, betont: „Mit OPTIMAX werden alle Energieströme transparent, in Echtzeit kontrollierbar und optimal gesteuert.“ Dabei orientiert sich das lernende System an individuellen Zielen, etwa an der Maximierung des lokalen Verbrauchs oder am Realisieren von CO₂-Einsparungen.

OPTIMAX ist skalierbar, lässt sich leicht in komplexe Systeme integrieren sowie an internationale Stromnetze und Energiemärkte anpassen. Unternehmen können mehrere Standorte zu einem Energiepool zusammenfassen und ihren Energieverbrauch ganzheitlich bewerten. Dies erleichtert es, bei der Energiebeschaffung Kosten zu sparen und ihre freien Flexibilitäten beim Verbrauch vorteilhaft zu vermarkten.

Hören Sie den ABB-Podcast zum Green Deal mit Bruno Theimer unter https://abbzukunftspodcast.podigee.io/4-neue-episode