Niederspannung 2 | 16

Direkt aus der SPS

Interface-Relais RA4 steuert AF-Schütze bei niedrigem Signalpegel an

Einfaches Anstecken

Mithilfe des Interface-Relais RA4 können AF-Schütze direkt aus einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) oder einer anderen Signalquelle mit 24 V DC auch bei geringer Ausgangsleistung angesteuert werden. Selbst bei einem Signalpegel von nur 20 mA werden die Schützspulen der Typen AF09 bis AF96 sowie der NF-Hilfsschütze mit ausreichend Energie versorgt. Das steckbare RA4 wird einfach und ohne Werkzeug gegen die am Schütz vorhandenen variablen Spulenanschlussklemmen ausgetauscht. Die Versorgung mit der 24-V-DC-Signalspannung erfolgt über die Anschlussklemmen des RA4 ebenso wie eine permanente Versorgungsspannung zwischen 24 und 250 V AC. Durch das Anstecken an das Schütz ist der Relaisausgang direkt mit der Schützspule verbunden und spart so weiteren Verdrahtungsaufwand.

 

Vorteile

  • Direkte Schützansteuerung auch bei niedrigen 24-V-DC-Signalen
  • Einfache und schnelle Montage
  • Optimale Logistik durch Einsatz bei Schützen AF09 bis AF96 sowie bei NF-Hilfsschützen