;

Niederspannung 4 | 18

Ergänzende Kommunikation

EtherNet/IP-Kommunikationsmodul EIU 32.0

Das EtherNet/IP-Kommunikationsmodul EIU 32.0 erweitert die Kommunikationsmöglichkeiten des Motormanagement-Systems UMC100.3. Zwei RJ45-Ethernet- Ports mit Switch ermöglichen die einfache Integration in sämtliche Netzwerktopologien. Der Device Level Ring (DLR), der auf Beacons, also auf speziellen Ethernet-Nachrichten, basiert, unterstützt die redundante Ringkommunikation. Als Ergänzung zum UMC100.3 findet das EIU 32.0 vor allem in der Prozessindustrie Anwendung, zum Beispiel in der Öl- und Gasindustrie, im Bergbau und in der Papierherstellung. Das Modul lässt sich auf zwei Arten montieren: direkt am UMC100.3 oder auf einem separaten Adapter. Dieser wird in der häufig verwendeten Einschubtechnik außerhalb des Einschubes montiert und vereinfacht damit die Ver- kabelung. Die Vorteile: keine Ethernet Verkabelung innerhalb des Einschubes und keine Unterbrechung oder Reorganisation der Ethernet-Kommunikation bei Entfernung eines Einschubes. Das EIU 32.0 ist nach den Standards der ODVA zertifiziert.

Vorteile

  • Für den Einsatz in intelligenten Motorsteuerungen
  • Bedienung, Diagnose und Parametrierung über Ethernet
  • DLR für redundante Ringkommunikation
  • Flexible Montagemöglichkeiten