Fertigungsautomatisierung 1 | 15

Vielseitige Schiffsantriebe

Leinen los für SPS

Vard Electro ist auf die Systemintegration, die Entwicklung und die Lieferung individueller, mariner Elektroniklösungen für Offshore-Schiffe spezialisiert. Das norwegische Unternehmen suchte einen Lieferanten für Umrichter und Steuerungstechnik, der eine Antriebsplattform mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Die Wahl fiel auf ABB und auf die modularen, flüssigkeitsgekühlten Frequenzumrichter ACS800 und die SPS AC500. Der hohe Grad an Modularität der Controller und Frequenzumrichter, die fortschrittlichen SPS-Entwicklungstools in Form der Engineering Suite Automation Builder, zusammen mit der Vor-Ort-Programmierung inklusive Anzeige der Frequenzumrichter selbst, gewährleisteten die Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit, die Vard Electro von der Antriebsplattform verlangte. Die Frequenzumrichter und Steuerungssysteme von ABB sind jetzt Teile der neuen, intelligenten Energietechniksystem-Baureihe SeaQ Power von Vard Electro.

Vard Electro wurde mit der Lieferung von 6-MW-Schiffsantrieben für sechs Bohrinselversorgungsschiffe beauftragt, die in Japan gebaut werden. ABB stellt für jeden der Antriebe fünf durch die SPS gesteuerte Frequenzumrichter zur Regelung der Antriebe bereit: zwei Antriebssysteme mit 2 MW für die Hauptmotoren, zwei 730-kW-Antriebe für die Bugstrahlruder und einen 730-kW-Antrieb für das doppelt eingespeiste Bugstrahlruder, der auch bei Ausfall eines der beiden Schiffsgeneratoren noch arbeitet.

 

Einheitliches Entwicklungstool

Die Integration der Komponenten wurde durch den Automation Builder erleichtert. Die integrierte Engineering Suite von ABB stellt ein einheitliches Entwicklungstool für alle in dieser Applikation verwendeten Komponenten dar: SPS, Antriebe, HMIs, Feldbus, Netzwerk und Webservice. Vor der Auslieferung des neuen elektrischen Schiffsantriebsleitsystems führte Vard Electro umfangreiche Tests mit der Kombination SPS und Frequenzumrichter im Prüflabor in Søvik, Norwegen, durch. Das integrierte Steuerungssystem bestand sämtliche Prüfungen. Vard Electro hat mittlerweile die Schiffsantriebssysteme für die beiden ersten Schiffe ausgeliefert. Eines davon hat Mitte 2014 seinen Betrieb aufgenommen.

Vard Electro

Vard Electro AS entwickelt, produziert und unterstützt moderne Elektroniklösungen und schlüsselfertige Elektroanlagen für den industriellen Schiffs- und Offshorebereich. Das Unternehmen gehört zur international tätigen Vard-Gruppe, einem der weltweit wichtigsten Schiffsbauunternehmen für Hochseefrachter und Spezialschiffe mit 10.000 Mitarbeitern und Hauptsitz in Norwegen.