Fertigungsautomatisierung 4 | 14

„Oans, zwoa, g’schpült!“

Saubere Bierkrüge auf der Wiesn

In kürzester Zeit hygienisch reine Bierkrüge – für die Spülmaschine STF Bavaria von Winterhalter ein Kinderspiel. Daher setzen die Wirte auf dem Münchner Oktoberfest seit gut 20 Jahren auf die Spültechnik des schwäbischen Familienunternehmens. Für den zuverlässigen Dauerbetrieb der Geräte sorgen unter anderem die Sicherungsautomaten System pro M compact S 200 sowie B7 Kleinschütze und AF16 Schaltschütze von ABB.

Bratwurst, Brezeln, Bier – beim Münchner Oktoberfest spielen deftige Gaumenfreuden die Hauptrolle. Gut sieben Millionen Maß Bier fließen durch durstige Kehlen, 120.000 Schweinswürstel und mehr als eine halbe Million Hendl werden verspeist.

Für die Gastronomen in den Festzelten bedeutet das täglich riesige Berge schmutziger Bierkrüge und Teller, die es schnell und hygienisch absolut rein zu spülen gilt. Den Großteil dieser Aufgabe übernehmen seit gut 20 Jahren die gewerblichen Spülsysteme aus dem Hause Winterhalter. Die Mehrheit der Wiesn-Wirte vertraut den Reinigungstechnologien des weltweit erfolgreichen Familienunternehmens. Maschinen aus fast allen Produktreihen der Firmengruppe arbeiten beim Münchner Oktoberfest quasi rund um die Uhr. In großen Festzelten liefern bis zu sechs Geräte sauberes Geschirr am laufenden Band.

 

Kühle Gläser für erfrischendes Bier

Mit der STF Bavaria hat das Unternehmen eigens für die Anforderungen auf dem bayerischen Volksfest eine Bandtransportspülmaschine für Bierkrüge entwickelt, die in kürzester Zeit gewaltige Mengen von Gläsern bewältigt. In einer Stunde schafft sie bis zu 2.800 Maßkrüge. Rechnerisch verlässt somit fast jede Sekunde ein hygienisch gespülter Maßkrug die Maschine.

Das Besondere dabei: Die Gläser können kalt nachgespült und somit sofort nach der Reinigung wieder für den Ausschank verwendet werden. So bleibt das Bier kühl und der Schaum stabil – und darauf legen die Gäste, die rund zehn Euro pro Maß bezahlen, großen Wert.

 

Zuverlässigkeit ist Trumpf

Um im Akkord hygienisch einwandfreie Spülergebnisse zu liefern, müssen die Maschinen verlässlich Höchstleistungen bringen. Dafür sorgen auch Komponenten von ABB, auf die Winterhalter bei seinen Spülsystemen seit mehr als 40 Jahren setzt. Unter anderem kommen Sicherungsautomaten System pro M compact S 200 sowie B7 Kleinschütze und AF16 Schaltschütze von ABB zum Einsatz.

„Die ABB-Komponenten passen hervorragend in das Gesamtpaket unserer Spülsysteme. Denn wer hohe Qualität produzieren möchte, muss natürlich auch auf Qualität zurückgreifen“, sagt Dr. Stephan Wild, Leiter der Abteilung Entwicklung und Konstruktion bei Winterhalter. „Das Preis-Leistungs-Verhältnis von ABB hat uns ebenfalls überzeugt.“

Die Sicherungsautomaten System pro M compact S 200 von ABB schützen die Winterhalter-Maschinen zuverlässig vor Überlasten und Kurzschlüssen. Damit gewährleisten sie den sicheren Dauerbetrieb der Geräte – gerade bei Großveranstaltungen wie dem Oktoberfest das A und O für die Gastronomen. Die Komponenten bewahren die Spülmaschinen bei Funktionsstörungen einzelner Bauteile vor größeren Schäden. Die Produktreihe entspricht den Bestimmungen IEC/EN 60898 und IEC/EN 60947-2.

Auch die B7 Kleinschütze von ABB eignen sich für Anwendungen, die hohe Anforderungen an die Funktionssicherheit stellen. Mit der Bemessungsbetriebsleistung AC-3 5,5 kW bei 400 V vereinen sie Leistungsstärke mit kompakter Bauweise und ermöglichen so einen platzsparenden Einbau. Abmessungen, technische Daten und Sortimentsvielfalt bringen Winterhalter maximale Flexibilität bei der Konstruktion der Spülsysteme.

80 Prozent weniger Energie

Ebenfalls eine kompakte Konstruktion gestatten die innovativen AF16 Schaltschütze von ABB mit einer Bemessungsbetriebsleistung AC-3 7,5 kW bei 400 V. Sie sichern selbst in instabilen Netzen bei Spannungsspitzen und Überspannungen zuverlässig den Betrieb der Maschinen. Zu den Stärken der B7 Kleinschütze und der AF16 Schütze, die Winterhalter zum Schalten der elektrischen Heizelemente für den Trocknungsprozess einsetzt, gehört ihre Energieeffizienz. So verbraucht die elektronisch geregelte Spule der AF-Produktreihe bis zu 80 Prozent weniger Energie als herkömmliche Varianten. Mit diesem Merkmal passen die ABB-Komponenten perfekt in das Energiesparkonzept von Winterhalter.

 

24-Stunden-Service auf der Wiesn

Obendrein bietet Winterhalter den Gastronomen einen erstklassigen Service – gerade auch während des Oktoberfests. So sind zwei Servicetechniker des Unternehmens täglich rund um die Uhr auf der Wiesn. Dank einer Servicehotline für die Wirte kommen die Winterhalter-Spezialisten in der Regel innerhalb von zehn bis maximal 30 Minuten zum Festzelt.

Den Service, den Winterhalter seinen Kunden bietet, erwartet das Unternehmen auch von seinen Lieferanten. Und auch hier punktet ABB, wie Dr. Stephan Wild betont: „ABB reagiert auf alle unsere Anfragen schnell und kompetent.“ Und das bildet die Basis für eine jahrzehntelange, erfolgreiche Geschäftsbeziehung zwischen Winterhalter und ABB.