;

Fertigungsautomatisierung 3 | 18

Die perfekte Welle surfen

ABB-Technik sorgt für Surfspaß im Baggersee

In einem Baggersee zwischen Düsseldorf und Köln erzeugt eine weltweit einzigartige Anlage permanent eine bis zu 1,60 m hohe Welle. Zahlreiche ABB-Schaltgeräte sowie PSTX-Softstarter gewährleisten den sicheren und sparsamen Betrieb der Attraktion.

Surfer aus ganz Deutschland zieht es derzeit an einen Baggersee im Rheinland. Hier sprudelt beim Wassersportanbieter Wasserski Langenfeld die perfekte Welle auf Knopfdruck. Seit Ende März begeistert der Familienbetrieb mit der weltweit ersten schwimmenden Anlage, die kontinuierlich eine 8 m breite Welle erzeugt. Sie ist stufenweise auf bis zu 1,60 m Höhe einstellbar und schafft – unabhängig von Winden und Gezeiten – jederzeit optimale Surfbedingungen.

„Die ABB-Schaltgeräte und Softstarter sind das Herzstück der Steuerung für den Surf Pool. Sie bieten alle benötigten Schutzmechanismen.“

Zwölf Pumpen laufen im Dauerbetrieb

Die Attraktion ist der Prototyp des UNIT Surf Pools von UNIT Parktech. Der Kölner Hersteller von Freizeitanlagen hat die Innovation gemeinsam mit Wasserski Langenfeld entwickelt und zum Patent angemeldet. In dem 12 x 24 m großen, schwimmenden Surfbecken befördern zwölf 25-kW-Pumpen 13.000 l Seewasser pro Sekunde an die Oberfläche, das mit gleichbleibendem Druck über eine Rampe in den See zurückfließt und sich dabei zu einer stehenden Welle aufbaut.

Der Freizeitspaß stellt die Pumpen auf eine Belastungsprobe: Sie arbeiten in der Hochsaison täglich von acht Uhr morgens bis 22 Uhr abends. Während einer Surf-Session, die für Gruppen eine Stunde dauert, läuft die Welle durch. Bei jedem Wechsel hält der Bediener die Anlage an – damit die Surfer eingewiesen werden und sich umziehen können – und startet sie anschließend neu. Trotz des Stop-and-Go-Betriebs müssen die Pumpen reibungslos und sicher laufen.

Das Surferparadies im Rheinland bietet auf Knopfdruck ideale Bedingungen für Anfänger und Könner.

Zuverlässiger Antrieb dank ABB

Diese Aufgabe löste der Schaltanlagenspezialist PLANER Systemtechnik mit zahlreichen Niederspannungskomponenten von ABB. Der Mittelständler aus Troisdorf plante und konstruierte die komplette Steuerung des UNIT Surf Pools, die Schaltanlage und ein Bedienpanel. Zum Schutz der Motoren installierte er zwölf PSTX-Softstarter. Darüber hinaus übernehmen verschiedene ABB-Schaltgeräte Aufgaben rund um die Sicherheit und Effizienz im Surf Pool. Dabei stellt das Schaltnetzteil CP-T 24/10.0 die 24-V-Gleichstromversorgung bereit; zwölf A F96-Schütze gewährleisten, dass die Softstarter im Fehlerfall abgeschaltet werden. Für den Fehlerstromschutz, der in der grundsätzlich feuchten Umgebung des Surf Pools eine wichtige Rolle spielt, sind verschiedene Sicherungsautomaten und FI-Schalter im Schaltschrank installiert. Als Hauptschalter fungiert der kompakte, leistungsstarke Tmax T7.

Sabine Habeth, verantwortlich für den technischen Vertrieb bei PLANER Systemtechnik, war auf Anhieb von den ABB-Komponenten überzeugt. So gewährleisten die PSTX-Softstarter den zuverlässigen Anlagenbetrieb ohne kostspielige Zusatzkomponenten: „Die Softstarter und Schaltgeräte sind das Herzstück der Steuerung für den Surf Pool, denn sie bieten alle benötigten Schutzmechanismen. Außerdem ist die Drehmomentregelungsfunktion der Softstarter ideal, um die Pumpen anzuhalten“, sagt sie.

Die ABB-Niederspannungskomponenten haben sich im Betrieb bewährt. Michel Markus, bei Wasserski Langenfeld für die Elektrik zuständig, bekam bislang keine negativen Rückmeldungen: „Die Anlage funktioniert einwandfrei und das ist für uns die Hauptsache.“