Fertigungsautomatisierung 1 | 21

Der Stoff für perfekte Qualität

Anspruchsvolle Antriebsanwendung bei Zwischenschaumaschine von Spandauer Velours

Spandauer Velours fertigt hochwertige Velours- und Plüschstoffe für die Farbroller- und Reinigungsindustrie und den Objektbereich. Ein Retrofit unterstreicht den Qualitätsanspruch des Unternehmens. Machinery Drives ACS880-M04 regeln die Anwendung.

Die Produkte von Spandauer Velours sind Stoffe für große Bühnen ebenso wie für Polstermöbel und Schienenfahrzeuge. Auch technische Textilien wie Malerwalzen- oder Reinigungsplüsch und ein Plüsch für textile Waschanlagen sind Teil des Portfolios. Seit über 30 Jahren ist das Unternehmen aus dem sächsischen Lichtenstein erfolgreich am Markt.

Farbware auf Fehler überprüfen

Großen Wert legt man bei Spandauer Velours darauf, dass nur hochwertige Ware das Haus verlässt. Eine neue Zwischenschaumaschine trägt nach einem Retrofit dazu bei, den Qualitätsanspruch des Unternehmens an seine Produkte zu gewährleisten.

Auf der Zwischenschaumaschine wird die sogenannte Farbware überprüft. Das ist die vom Färber eingefärbte Rohware. Die Farbware wird auf der Maschine direkt von der Kaule (Metallspule) abgewickelt, durchläuft die Sichtkontrolle und wird am Ende wieder auf eine Kaule für die weitere Verarbeitung aufgewickelt.

Eine Warenschaumaschine aus dem Jahr 1960 bildete die Grundlage für die Anlage. Um die Funktionalität zu erweitern und um technisch auf dem neusten Stand zu sein, wurde sie modernisiert. Dazu musste die gesamte Warenführung angepasst werden, des Weiteren wurde die Antriebstechnik modernisiert. Mit dem Umbau des elektromechanischen Parts, also von Motoren, Frequenzumrichtern und Getrieben, wurde der technische Distributor und ABB Value Provider Schultz+Erbse beauftragt.

Hohe Anforderungen an die Antriebstechnik

Sieben Machinery Drives ACS880-M04 mit einer Leistung von 0,75 Kilowatt beziehungsweise 2,2 Kilowatt regeln die Motoren der sieben Walzen. Bei dieser Geräteserie handelt es sich um eine in ihrem Optionsumfang erweiterte Variante der ACS880-Serie für Wickler, Drahtziehmaschinen, Mischer und andere Hochleistungsanwendungen im Maschinenbau.

Laut Felix Hollstein, technischer Berater für Antriebstechnik bei Schultz+Erbse, ist die direkte Drehmomentregelung (DTC) der Frequenzumrichter ein wichtiger Aspekt bei dieser Anwendung. „Gerade für solche Schwerläufe oder wo die Drehmomente schwer einzuschätzen sind, hat DTC besondere Vorteile, weil die Regelung sehr direkt ist“, sagt er.

Regelungsprogramm für den Aufwickler

Neben der reibungslosen Funktion der Frequenzumrichter ist Rößler deren Bedienfreundlichkeit wichtig. Die ACS880-M04 verfügen über ein modernes Komfort-Panel mit Assistenten, verschiedenen Anzeigemöglichkeiten und konfigurierbaren Bildschirmen. Er betont: „Das Panel ist einfach zu bedienen und sehr übersichtlich gestaltet. Das gefällt mir sehr gut.“

Weitere Infos: motion@de.abb.com