Energietechnik 3 | 14

100.000 Tonnen weniger CO2

Neueste Technik für Heizkraftwerk

Im Berliner Stadtteil Lichterfelde baut der Energieversorger Vattenfall ein neues Heizkraftwerk. Der Geschäftsbereich Energietechnik-Systeme der deutschen ABB ist für das Engineering verantwortlich und liefert die Energie sowie Automatisierungstechnik.

Es handelt sich um eine Kraft-Wärme Kopplungs-Anlage, die das alte Kraftwerk auf dem gleichen Areal ersetzt. Die neue, mit Erdgas betriebene Anlage soll bis zu 230 MW Fernwärme und 300 MW Strom erzeugen. Im Vergleich zum bestehenden Heizkraftwerk lässt sich durch den Neubau der Kohlendioxidausstoß jährlich um über 100.000 t reduzieren. Grundsteinlegung für das neue Kraftwerk war im Mai 2014; von Ende 2016 an soll es 100 000 Haushalte im Südwesten Berlins mit Strom und Wärme versorgen.

Symphony Plus steuert Anlage

ABB liefert eine vollintegrierte Lösung für Leittechnik, Elektrotechnik, Messtechnik und Mechanik, die gleichzeitig eine schnelle Reaktion auf Bedarfsschwankungen in den lokalen Energieverteilungs- und Fernwärmenetzen ermöglicht. Teil der ABB-Lösung ist das Automatisierungssystem Symphony Plus, das als integriertes Leitsystem konzipiert ist und die gesamte Anlage steuert und überwacht. Die Symphony-Familie für die Energie- und Wasserwirtschaft wird von ABB seit über 30 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert.

Umfassende Verantwortung

Darüber hinaus beinhalten die ABB-Lieferungen Generatortransformator, Generatorschalter, Starkstromschutzeinrichtungen, Schaltanlagen und Hilfsanlagen. Zudem wird ABB die elektrischen Nebenanlagen und mechanischen Systeme wie die Druckreduzierungsstation, Gasverdichter, Brandschutz- und Druckluftsystem liefern. ABB ist für die Planung, das Engineering, die Montage, die Systemintegration und die Inbetriebnahme verantwortlich. Der spanische Kraftwerksbauer Iberdrola Engineering baut das Kraftwerk als EPC (Engineering, Procurement and Construction). „Der Auftrag, den wir von der spanischen Iberdrola Engineering and Construction erhalten haben, ist einer der größten, den ABB Deutschland im vergangenen Jahr verbuchen konnte. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Engineering-Know-how und unserem breiten Technologie-Portfolio einen Beitrag zur Sicherung der Energieversorgung in Deutschland leisten können“, sagt Robert Itschner, Leiter der Division Energietechnik-Systeme in Deutschland.