Prozessautomatisierung 3 | 18

Collaborative Operations Center eröffnet als Herzstück des digitalen Portfolios in Mannheim

Branchenwissen, cloudbasierte Lösungen und digitale Dienstleistungen – aus diesen Zutaten kreiert ABB maßgeschneiderte Serviceangebote für Industriekunden. Die weltweit vernetzten ABB Ability Collaborative Operations Center bilden das Herzstück dieses digitalen Leistungsportfolios, das rund um die Uhr verfügbar ist. Das neueste Center hat ABB im April 2018 in Mannheim eröffnet. Dort sorgen ABB-Experten in enger Kooperation mit Fachleuten vor Ort dafür, dass die Anlageneffizienz steigt, die Prozesssicherheit zunimmt und die Betriebskosten sinken.

Aus Daten werden Informationen

Christian Kohlmeyer, Digital Lead Central & Eastern Europe, Power Generation & Water bei ABB Deutschland, betont die Vorteile dieses Konzepts: „Unsere digitalen Dienstleistungen verwandeln Daten in Informationen, die unsere Kunden direkt nutzen können. Wir erstellen Entscheidungsvorlagen, um Industrieanlagen effizienter und produktiver zu machen.“ Die Grundlage von Collaborative Operations ist eine verbesserte Kommunikations- und Dateninfrastruktur: Die cloudbasierte ABB-Ability-Plattform eignet sich für den sicheren Austausch von Daten und ist in der Lage, mit anderen Cloud-Diensten zu interagieren. Auf diese Weise sind die Anlagenmitarbeiter und die Experten von ABB vernetzt, lösen etwaige Probleme und führen Optimierungen durch.

Know-how für zahlreiche Branchen

Das Leistungsspektrum des Mannheimer Centers umfasst Lösungen von der Geräte- bis zur Führungsebene von Unternehmen. Die ABB-Experten sind Spezialisten für die Branchen Energie- und Wärmeerzeugung, Wasseranlagen und -netze, Prozessindustrie, Öl und Gas, Chemie, Bergbau sowie Papier- und Metallindustrie. Die skalierbaren Services können individuell auf die spezifischen Anforderungen der Kunden zugeschnitten werden. Ob Energieoptimierung, vorausschauende Zustandsüberwachung oder Cybersecurity-Maßnahmen – aus der Analyse von historischen und Echtzeitdaten leiten die ABB-Experten passende Handlungsempfehlungen ab.

Das Besondere dabei: Die ABB-Experten können Erkenntnisse aus verschiedensten Anlagen branchenübergreifend beim Kunden einsetzen. Die intelligente Verknüpfung von Expertenwissen verlängert die Lebensdauer von Maschinen um bis zu 20 %, während die Instandhaltungskosten um bis zu 50 % sinken. Grundsätzlich stehen die digitalen Services von ABB allen Arten von Industrieanlagen offen. Die einzige technische Voraussetzung ist, dass das Leitsystem –egal, ob von ABB oder einem Drittanbieter – eine digitale Schnittstelle zum Auslesen der Daten bereitstellt.